Die häufigsten Fragen zur Springspinnen-Haltung: Hier findest du die Antworten!

Die häufigsten Fragen zur Springspinnen-Haltung: Hier findest du die Antworten!

Springspinnen sind faszinierende kleine Kreaturen. Mit ihren großen, neugierigen Augen und ihren beeindruckenden Sprüngen können sie selbst diejenigen bezaubern, die normalerweise einen großen Bogen um Spinnen machen. Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir eine Springspinne zuzulegen oder bereits stolzer Besitzer eines solchen Tierchens bist, dann ist dieser Artikel genau richtig für dich!

Es ist uns aufgefallen, dass viele von euch vor der Anschaffung spezielle Fragen zur Technik und Unterbringung der Springspinnen haben. Und nachdem sie ihren Weg in euer Zuhause gefunden haben, tauchen Fragen zu Verhaltensweisen, Futteraufnahme und Aktivität auf. Kein Wunder, denn diese Spinnen sind nicht nur äußerst hübsch, sondern auch sehr interessant zu beobachten!

Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, in diesem Artikel auf die häufigsten Fragen einzugehen, die ihr uns in den letzten Monaten zugeschickt habt. Wir hoffen, dass wir euch damit eine wertvolle Informationsquelle an die Hand geben und einige Unklarheiten aus dem Weg räumen können.

Im Vorfeld möchten wir auf unser Springspinnen Magazin hinweisen, dass schon viele Fragen und Themen abdeckt.

Mehr Informationen zu diesem Tier:

Springspinnen Haltung – Schnell und einfach erklärt!

In diesem Artikel gehen wir auf die Springspinnen Haltung ein. Alle wichtigen Punkte werden kurz und verständlich erklärt und werden euch bei der Pflege eurer Springspinne unterstützen.Die am weitesten im Terraristik-Hobby verbreitete Springspinnenart heißt Phidippus regius. Diese befinden sich im Südosten der USA wie z.B. in Florida, aber auch auf [...]

38 Kommentare

Springspinnen Futter – Die richtige Ernährung!

Stellt man sich die Frage nach dem richtigen Springspinnen Futter, so ist die Antwort im Grunde genommen sehr simple: Möglichst abwechslungsreich! Im Alltag steht man bei der Fütterung der kleinen Springer dennoch immer wieder vor weiteren Herausforderungen und Fragen. Wie bekomme ich das Springspinnen Futter in das Terrarium? Welche Futtertiere [...]

9 Kommentare

Geschlechtsbestimmung von Springspinnen

Die Geschlechtsbestimmung von Springspinnen ist eines der zentralen Fragen in der Springspinnen Haltung. Nicht nur bei der frühzeitigen Auswahl der Zuchttiere sollte diese Frage beantwortet werden. Auch bei der Haltung von nur einem Tier möchte man wissen, um welches Geschlecht es sich handelt. Vorne weg, die Geschlechtsbestimmung von Springspinnen ist [...]

Springspinnen Paarung – Gebt auf eure Männchen acht!

Interessiert man sich für die Zucht von Springspinnen, so stellt sich bald die Frage, wie man die Springspinnen Paarung richtig angeht. Wie weitläufig bekannt ist, begeben sich die Springspinnen Männchen nämlich auf unsicheres Terrain, sobald sie dem Weibchen gegenüber sitzen. Sollte das Weibchen nämlich nicht genug genährt sein, könnte es [...]

2 Kommentare

grün Platzhalter Rechteck

Grundlegende Begriffe und Entwicklungsphasen bei Springspinnen

Frage: Was bedeutet die Abkürzung “FH” bei Spinnen und welche Rolle spielt die Zahl dahinter?

Antwort: Spinnen besitzen ein festes Exoskelett, das ein kontinuierliches Wachstum der Tiere einschränkt. Um diesem entgegenzuwirken, durchlaufen sie mehrere Häutungsprozesse in ihrem Leben. Die Abkürzung “FH” steht in diesem Zusammenhang für “Fresshaut” und bezeichnet den Prozess der Häutung. Die Zahl, die im Anschluss an “FH” aufgeführt wird, gibt an, wie oft sich die betreffende Spinne bereits in ihrem Leben gehäutet hat. So dient sie als Indikator für das Alter und die Entwicklungsstufe des Tieres.

Ein Beispiel: Eine Spinne mit der Bezeichnung “FH5” hat sich in ihrem Leben bereits fünf Mal gehäutet.

Springspinne-Nachwuchs Größe

Auf dem Foto ist ein adultes Weibchen einer Springspinne neben einem winzigen FH1 Spiderling zu sehen.

Springspinne-Größe FH1, FH2, FH3, FH4, FH5

Auf dem Foto sind unterschiedlichen Entwicklungsstadien einer Springspinne – von FH1 bis FH5– auf Millimeterpapier.

Frage: Was beschreiben die Begriffe juvenil, prä-subadult, subadult und adult bei Springspinnen?

Antwort: Die genannten Begriffe beziehen sich auf verschiedene Entwicklungsstadien von Springspinnen und haben ihren Ursprung im Lateinischen.

  • Adult: Dieses Wort bedeutet „erwachsen“. Eine adulte Springspinne ist dementsprechend geschlechtsreif und hat ihre volle Größe erreicht.
  • Subadult: Dies kann mit “halbwüchsig” übersetzt werden. In der Terraristik kennzeichnet dieser Begriff eine Springspinne, die sich genau eine Häutung vor dem Erreichen der Geschlechtsreife befindet.
  • Prä-subadult: Hier handelt es sich um ein Stadium, das noch eine Häutung vor dem subadulten Stadium liegt. Das bedeutet, die Spinne muss noch zwei Häutungen durchlaufen, bevor sie geschlechtsreif wird.
  • Juvenil: Übersetzt bedeutet dies “jugendlich”. Bei Springspinnen zeigt es an, dass das Tier eine mittlere Größe erreicht hat, sich aber noch nicht den späteren Entwicklungsstadien nähert.
  • Slings: Der Begriff “Slings” ist in der Terraristik weit verbreitet und bezieht sich auf die jüngsten, gerade geschlüpften Spinnen, insbesondere bei Vogelspinnen und Springspinnen. Wenn von einem “Sling” gesprochen wird, ist also ein Spinnenbaby gemeint. In diesem frühen Entwicklungsstadium sind die Tiere besonders empfindlich und bedürfen spezieller Aufmerksamkeit in Bezug auf die Haltung und Pflege. Ihr winziger Körper und ihre feinen Gliedmaßen sind noch nicht so robust wie bei älteren Exemplaren.

Mit diesen Begriffen können Halter den Entwicklungsstand ihrer Springspinnen besser einschätzen und ihre Pflege dementsprechend anpassen.

grün Platzhalter Rechteck

Häutung und Entwicklung bei Springspinnen

Frage: Wie oft häutet sich eine Springspinne im Laufe ihres Lebens?

Antwort: Die Anzahl der Häutungen, die eine Springspinne in ihrem Leben durchläuft, variiert und kann nicht pauschal festgelegt werden. Männliche Springspinnen benötigen generell 1 bis 2 Häutungen weniger zur Geschlechtsreife als ihre weiblichen Artgenossen. Es kommt vor, dass weibliche Springspinnen derselben Art bereits nach der 8. Häutung geschlechtsreif werden, während andere erst nach der 9. Häutung dieses Stadium erreichen. Daher ist es wichtig, den Entwicklungsstand und die individuellen Bedürfnisse jeder Spinne im Auge zu behalten.

Frage: Wie viel Zeit benötigt eine Springspinne, um geschlechtsreif zu werden?

Antwort: Typischerweise wird eine Springspinne innerhalb von ungefähr einem Jahr geschlechtsreif, aber dieser Zeitrahmen kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Zwei der wichtigsten Faktoren sind die Umgebungstemperatur und das Nahrungsangebot. Springspinnen sind wechselwarme Organismen. Das bedeutet, sie besitzen nicht die Fähigkeit, ihre Körpertemperatur selbstständig zu regulieren, sondern sind von den Bedingungen ihrer Umgebung abhängig. Bei wärmeren Umgebungstemperaturen wird ihr Stoffwechsel angekurbelt, was ihre Entwicklung und das Wachstum beschleunigen kann. Gleichzeitig kann ein regelmäßiges und nahrhaftes Futterangebot die Entwicklung der Spinne positiv beeinflussen. Es ist daher essenziell, sowohl die Temperatur als auch die Ernährung im Blick zu behalten, um die optimale Entwicklung der Springspinne zu gewährleisten.

Springspinne-Häutung
Springspinne-Häutung-2

Frage: Wann sollte nach einer Häutung gefüttert werden?

Antwort: Die Häutung ist für Springspinnen ein intensiver Prozess, bei dem sie ihr altes Exoskelett abwerfen und ein neues bilden. In der Phase direkt nach der Häutung ist ihre Haut besonders weich und empfindlich. Deshalb ist es wichtig, ihnen Zeit zu geben, sich zu erholen und ihr neues Exoskelett festigen zu lassen. Ein gutes Indiz dafür, dass die Spinne wieder bereit für die Nahrungsaufnahme ist, zeigt sich in ihrem Verhalten: Sobald die Springspinne aus ihrem Versteck hervorkommt und aktiv auf Erkundungstour geht, ist das ein Zeichen, dass sie wieder fit ist und gefüttert werden kann.

Frage: Wie lange dauert der Häutungsprozess bei einer Springspinne?

Antwort: Der eigentliche Häutungsvorgang nimmt bis zu einer Stunde in Anspruch. Allerdings sind die Vorbereitungszeit davor und die anschließende Erholungsphase nicht zu unterschätzen – sie können zusammen bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen. Der genaue Zeitraum hängt dabei von der jeweiligen Entwicklungsphase (FH) ab, in der sich die Spinne befindet. Der entscheidende Faktor ist das Alter der Tiere: Mit zunehmendem Alter dauert der gesamte Häutungsprozess tendenziell länger.

Frage: Meine Springspinne hat nach der Häutung ein Bein verloren. Was kann ich tun?

Antwort: Keine Sorge, Spinnen haben die erstaunliche Fähigkeit, verlorene Gliedmaßen nach mehreren Häutungen wieder nachwachsen zu lassen. Bei einer zu trockenen Haltung während der Häutung können Gliedmaßen in der alten Haut stecken bleiben. Daher ist es wichtig, bei der nächsten Häutung besonders auf die Luftfeuchtigkeit von ca. 70% zu achten. Beobachte in der Zwischenzeit, ob deine Springspinne sich normal bewegen kann und problemlos frisst. Mit den nachfolgenden Häutungen wird das Bein wieder vollständig regenerieren.

grün Platzhalter Rechteck

Haltung und Unterbringung

Frage: Benötige ich wirklich die doppelte Belüftung im Terrarium?

Antwort: Ja, die doppelte Belüftung ist tatsächlich unumgänglich. Sie verhindert die Bildung von Staunässe im Terrarium, welche für Springspinnen gefährlich werden kann. Ein Mangel an ausreichender Belüftung kann zu einer zu hohen Luftfeuchtigkeit führen, und diese Staunässe kann letztlich zum Tod deiner Springspinne führen. Es ist also im besten Interesse deines Tieres, sicherzustellen, dass das Terrarium gut belüftet ist.

Frage: Warum sind in meinem Springspinnen-Terrarium Milben?

Antwort: Milben können aus verschiedenen Gründen in einem Springspinnen-Terrarium auftauchen. Einer der Hauptgründe ist das Fehlen einer “Bodenpolizei” – das sind nützliche Springschwänze und Asseln, die organisches Material abbauen und so das Gleichgewicht im Terrarium unterstützen. Ohne diese Helfer können sich Abfallprodukte ansammeln, die ideale Bedingungen für Milben bieten.

Zusätzlich können tote Futtertiere, die nicht rechtzeitig entfernt werden, das Milbenwachstum fördern.

Wenn das Terrarium dauerhaft zu feucht gehalten wird, schafft dies ebenfalls ein günstiges Klima für Milben.

Ein weiterer möglicher Grund kann sein, dass Futtertierdosen zu nahe am Springspinnen-Terrarium gelagert werden. Diese Dosen können bereits Milben beherbergen, die dann leicht den Weg ins Terrarium finden.

Um das Problem zu beheben, ist es ratsam, das Terrarium gründlich zu reinigen, tote Futtertiere regelmäßig zu entfernen, die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren und Futtertierdosen an einem anderen Ort aufzubewahren. Zusätzlich sollte eine Bodenpolizei im Terrarium angesiedelt werden, um ein natürliches Gleichgewicht zu fördern.

Springspinne-Terrarium-Kamineffekt

Der Kamineffekt im Terrarium ist das Aufsteigen warmer Luft und das Nachziehen kühlerer Luft von unten.

Springspinne-Bodenpolizei

Springschwänze dienen im Terrarium als Bodenpolizei und verhindern Schimmelbildung.

Frage: Warum sollte ich eine Springspinne nicht sofort in ein reguläres Terrarium setzen?

Antwort: Im FH3-Stadium sind Springspinnen lediglich einige Millimeter groß. Ein herkömmliches Terrarium besitzt oft Aussparungen, etwa für Kabel, sowie Belüftungslöcher und manchmal auch kleine Spalten zwischen den Glasscheiben. Diese Stellen bieten sowohl für die kleinen Springspinnen als auch für ihre Futtertiere ideale Fluchtwege. Deshalb ist es ratsam, die Spinnen bis zu ihrem FH6-Stadium in einem speziellen, gut abschließenden Aufzuchtterrarium unterzubringen, um ein Entkommen zu verhindern.

Frage: Ich kann die Luftfeuchtigkeit in meinem Springspinnen-Terrarium nicht konstant halten? Was kann ich dagegen tun?

Antwort: Die ideale Luftfeuchtigkeit für Springspinnen, sowohl in der Aufzucht als auch im adulten Alter, liegt bei etwa 55 Prozent. Das ist nicht hoch und wird schnell erreicht.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Luftfeuchtigkeit vor und während der Häutung temporär auf rund 70 Prozent erhöht werden sollte. Nach Abschluss des Häutungsprozesses sollte die Feuchtigkeit wieder auf den normalen Wert sinken.

Je nach Bedarf eignen sich als Substrat ein Gemisch aus Sphagnum Moos und Waldhumus als Substrat, da sie die Feuchtigkeit gut speichern. Ein im Terrarium platziertes Hygrometer ermöglicht es dir, die Luftfeuchtigkeit genau zu überwachen.

grün Platzhalter Rechteck

Ernährung und Verhalten

Frage: Wie oft sollten Springspinnen gefüttert werden?

Antwort: In den ersten Entwicklungsphasen, genauer gesagt bis zum Stadium FH5, haben Springspinnen einen relativ hohen Nahrungsbedarf. Daher empfehlen wir, ihnen in diesem Zeitraum alle 3 Tage Futter anzubieten. Dies stellt sicher, dass sie alle notwendigen Nährstoffe für ein gesundes Wachstum erhalten. Sobald die Spinne größer wird, verlangsamt sich ihr Stoffwechsel ein wenig. Dementsprechend kann der Fütterungsabstand mit zunehmender Größe der Spinne angepasst werden. Es ist dann ausreichend, sie nur noch einmal pro Woche zu füttern. Es ist jedoch immer wichtig, das Verhalten und die Fressgewohnheiten der eigenen Springspinne zu beobachten, um sicherzustellen, dass sie optimal versorgt wird.

Frage: Soll ich füttern, auch wenn meine Springspinne im Netz sitzt und seit Tagen nichts gefressen hat?

Antwort: Ich verstehe deine Sorge, wenn deine Springspinne über mehrere Tage keine Nahrung zu sich nimmt und sich im Netz versteckt. Aber du solltest wissen, dass Springspinnen manchmal Phasen haben, in denen sie weniger aktiv sind oder sich zurückziehen. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie beispielsweise eine bevorstehende Häutung. Du solltest Futtertiere vor allem dann anbieten, wenn die Spinne aktiv auf Nahrungssuche geht. Wenn deine Springspinne sich im Netz versteckt und keine Anstalten macht, herauszukommen, dann warte lieber mit dem Füttern. Futtertiere können in solchen Phasen mehr Stress für die Spinne verursachen. Beobachte deine Springspinne weiterhin und biete Nahrung an, sobald du eine gesteigerte Aktivität bemerkst.

Frage: Warum sitzt meine Spinne nur im Netz?

Antwort: Wenn deine Springspinne über längere Zeit nur in ihrem Netz verharrt, könnten verschiedene Gründe dafür verantwortlich sein. Zunächst solltest du die Parameter im Terrarium überprüfen. Dazu zählen beispielsweise Temperatur, Luftfeuchtigkeit und allgemeine Lebensbedingungen. Sind diese optimal für die Spinne eingestellt, könnte es sein, dass du sie in der jüngsten Vergangenheit möglicherweise zu großzügig gefüttert hast. Eine gut genährte Spinne hat eventuell einfach keinen Antrieb zur aktiven Nahrungssuche und bleibt deshalb in ihrem Netz.

Es ist wichtig zu betonen, dass ein solches Verhalten nicht zwangsläufig etwas Negatives bedeutet. Manchmal fühlen sich Springspinnen in ihren Netzen besonders sicher oder ruhen sich nach einem üppigen Mahl aus. Beobachte das Verhalten deiner Spinne weiterhin und versuche, ihre Bedürfnisse und Gewohnheiten zu verstehen. Es ist immer hilfreich, regelmäßig nach deiner Spinne zu sehen und ihre Umgebung entsprechend anzupassen.

Frage: Warum frisst meine Springspinne nicht, obwohl sie dünn ist?

Antwort: Wenn deine Springspinne, trotz scheinbarer Schlankheit, nicht frisst, könnte dies an den angebotenen Futtertieren liegen. Es ist entscheidend, dass die Größe der Futtertiere an die aktuelle Größe deiner Spinne angepasst wird. Mit dem Wachstum der Springspinne ändern sich auch ihre Nahrungsbedürfnisse. Futtertiere, die zu klein sind, könnten von deiner Spinne ignoriert werden, da sie nicht als nahrhaft genug erachtet werden. Umgekehrt könnten zu große Futtertiere für die Spinne einschüchternd sein oder sie könnten Schwierigkeiten haben, sie zu überwältigen.

Es ist daher ratsam, das Futterangebot regelmäßig zu überprüfen und sicherzustellen, dass es zur aktuellen Größe und zum Entwicklungsstadium deiner Springspinne passt. Sollte das Problem weiterhin bestehen, auch nachdem du die Futtergröße angepasst hast, könnten auch andere Faktoren, wie Stress oder bevorstehende Häutungsprozesse, eine Rolle spielen.

grün Platzhalter Rechteck

Fortpflanzung und Lebensdauer

Frage: Ist es normal, dass meine Springspinne einen Kokon baut, obwohl ich sie nicht verpaart habe?

Antwort: Ja, das ist tatsächlich normal. Weibliche Springspinnen haben die genetische Veranlagung, Eier zu legen und dementsprechend einen Kokon zu bauen – auch ohne vorherige Befruchtung. In solchen Fällen enthält der Kokon unbefruchtete Eier. Es wird nur dann zu Nachwuchs kommen, wenn zuvor eine Befruchtung stattgefunden hat. Die unbefruchteten Eier werden nach einigen Tagen absterben. In der Regel wird die Springspinne den Kokon, der keine lebensfähigen Eier enthält, von selbst abstoßen.

Frage: Wie lange lebt eine Springspinne?

Antwort: Die Lebensdauer von Springspinnen ist variabel und kann je nach Geschlecht unterschiedlich sein, wobei Ausnahmen nicht selten sind. Während weibliche Springspinnen oft länger leben, da sie 4-5 Kokons im Laufe ihres Lebens produzieren, erreichen Männchen ihre Reifehäutung typischerweise nach 6 Monaten, abhängig von Temperatur und Futterangebot. Obwohl viele männliche Springspinnen nach der Fortpflanzung innerhalb von 12 Monaten sterben und so ein durchschnittliches Alter von etwa 18 Monaten haben, gibt es dennoch Männchen, die ein Alter von bis zu 2 Jahren erreichen, ähnlich wie ihre weiblichen Artgenossen. Individuelle Unterschiede sind hierbei also durchaus zu berücksichtigen.

28,00 48,00  inkl. MwSt. zzgl. Versand
28,00 45,00  inkl. MwSt. zzgl. Versand
28,00 38,00  inkl. MwSt. zzgl. Versand
34,00 99,00  inkl. MwSt. zzgl. Versand

Ein besonderer Dank gilt Nadine, die mit ihren wertvollen Fotos und Erfahrungen maßgeblich zum Gelingen dieses Artikels beigetragen hat. Deine Unterstützung war unschätzbar! Danke, dass du dein Wissen und deine Leidenschaft mit uns geteilt hast.

grün Platzhalter Rechteck

Weitere Springspinnen Artikel

Die häufigsten Fragen zur Springspinnen-Haltung: Hier findest du die Antworten!

Springspinnen sind faszinierende kleine Kreaturen. Mit ihren großen, neugierigen Augen und ihren beeindruckenden Sprüngen [...]

Springspinnen Paarung – Gebt auf eure Männchen acht!

Interessiert man sich für die Zucht von Springspinnen, so stellt sich bald die Frage, [...]

Geschlechtsbestimmung von Springspinnen

Die Geschlechtsbestimmung von Springspinnen ist eines der zentralen Fragen in der Springspinnen Haltung. Nicht [...]

Springspinnen Futter – Die richtige Ernährung!

Stellt man sich die Frage nach dem richtigen Springspinnen Futter, so ist die Antwort [...]

Springspinnen Haltung – Schnell und einfach erklärt!

In diesem Artikel gehen wir auf die Springspinnen Haltung ein. Alle wichtigen Punkte werden [...]

Falls noch weitere Fragen offen sind, stellt sie uns gerne unter dem Artikel in den Kommentaren.

8 Meinungen zu “Die häufigsten Fragen zur Springspinnen-Haltung: Hier findest du die Antworten!

    • Frank sagt:

      Hallo Dastin,

      das genaue Alter einer Spinne in der FH 5 ist leider schwer zu bestimmen, da es stark von den Fütterungsintervallen und der Temperatur abhängt. Ein Tier in dieser Entwicklungsstufe könnte zwischen 2,5 und 5 Monate alt sein. Je nach Fütterungsrhythmus und Temperatur kann eine Spinne innerhalb von 4 Monaten ausgewachsen sein, oder es dauert fast ein Jahr, bis sie adult ist.

      Liebe Grüße
      Frank

    • Frank sagt:

      Hallo Claudia,

      ja, grundsätzlich kannst du deiner Spinne selbst gefangene Insekten füttern, solange sie ungefähr der Futtertiergröße deiner Spinne entsprechen und keine Gefahr für sie darstellen. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass die gefangenen Insekten nicht mit Pestiziden oder anderen schädlichen Substanzen in Berührung gekommen sind. Außerdem solltest du sicherstellen, dass die Beute nicht krank oder parasitiert ist, da dies deine Spinne gefährden könnte.

      Liebe Grüße
      Frank

    • Frank sagt:

      Hallo Claudia,

      nein, du kannst nicht einfach jede beliebige Pflanze in ein Terrarium pflanzen. Die Auswahl der Pflanzen sollte sorgfältig getroffen werden, da sie von den Bedingungen im Terrarium abhängt. Hier sind einige wichtige Überlegungen:

      Lichtverhältnisse: Stelle sicher, dass die Pflanzen, die du auswählst, den Lichtanforderungen deines Terrariums entsprechen. Einige Pflanzen benötigen viel Licht, während andere in schattigen Bedingungen gedeihen.

      Luftfeuchtigkeit: Berücksichtige die Luftfeuchtigkeit im Terrarium. Tropische Pflanzen gedeihen normalerweise gut in hohen Luftfeuchtigkeitsbedingungen, während Wüstenpflanzen trockenere Bedingungen bevorzugen.

      Größe: Achte darauf, dass die Pflanzen in das Terrarium passen und nicht zu schnell wachsen, da sie sonst übermäßigen Platz einnehmen könnten.

      Wurzelsystem: Wähle Pflanzen mit geeigneten Wurzelsystemen für dein Terrarium. Flachwurzler sind oft besser geeignet als Pflanzen mit tiefen Wurzeln.

      Pflegeaufwand: Bedenke den Pflegeaufwand, den die ausgewählten Pflanzen erfordern. Einige Pflanzen sind pflegeleichter als andere und erfordern weniger Aufmerksamkeit.

      Verträglichkeit: Überlege, ob die Pflanzen, die du auswählst, gut miteinander auskommen und sich nicht gegenseitig überwuchern oder schädigen.

      Es ist ratsam, sich im Voraus über die spezifischen Bedürfnisse der Pflanzen zu informieren und sicherzustellen, dass sie in die Bedingungen deines Terrariums passen, um das Wachstum und die Gesundheit der Pflanzen zu gewährleisten.

      Das Entfernen der Erde und das gründliche Abduschen der Pflanze ist eine gute Vorbereitungsmaßnahme, bevor du sie in dein Terrarium gibst. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass die Pflanze sauber ist und keine potenziell schädlichen Substanzen enthält, die deinen Tieren schaden könnten. Dieser Schritt ist besonders wichtig, um sicherzustellen, dass keine Schädlinge, Krankheitserreger oder Chemikalien in die Umgebung deines Terrariums gelangen.

      Liebe Grüße,
      Frank

  1. Claudia Probst sagt:

    Ich habe das Springspinnenkomplettset gekauft und bin sehr zufrieden! Es wundert mich nur, dass die Lampe keine Zeitschaltuhr hat. Darf das Licht denn immer brennen? Braucht so eine Spinne keine Nachtruhe? Aber wenn ich die Lampe ausschalte, wird es dann nicht zu kalt?

    • Frank sagt:

      Hallo Claudia,

      vielen Dank für deinen Ratschlag! Wir werden definitiv eine Zeitschaltuhr in das Terrarium integrieren. Der Tag- und Nachtzyklus wird auf 12 Stunden eingestellt, was dem natürlichen Zyklus am Äquator entspricht. Dies ist besonders wichtig, da Springspinnen eine Nachtabsenkung benötigen, um ihren Stoffwechsel herunterzufahren. Auf den Bahamas sinken die Nachttemperaturen im Winter auf bis zu 17 Grad Celsius, daher brauchst du dir keine Sorgen um deine Springspinne machen.

      Vielen Dank nochmals und liebe Grüße,
      Frank

Schreibe einen Kommentar

WhatsApp
1