Du bist ein echter Insekten Guru, wenn…

…du dir beim Metzger nur Wurstsalat kaufst um an die Aufzuchtbox zu kommen

…du deinen pubertierenden Sohn als „subadulten Bock“ bezeichnest

…du deinen 3 Kindern nur ein Zimmer zugestehst – um die Artenverträglichkeit zu testen

…du deinen Kindern die Schulbrote in einer Faunabox mitgibst

…du dich über regelmäßige “Häufchen” freust

…man der Freundin immer wieder versichern muss: “Nee, das ist keins von meinen Insekten”

…man nervige Mücken in der Küche nicht totklatscht, sondern ihrer eigentlichen Bestimmung zuführt

…du in den Urlaub fliegst um dich auszuruhen und relaxen, dann aber doch hinter jedem Insekt hinterher rennst

… das Geld auf deinem Konto immer weniger wird, sich die Bewohneranzahl in deiner Wohnung jedoch stetig erhöht

… der Besuch der nächsten Terrarienbörse als Familienausflug verbucht wird

…der Besuch ein entflohenes Insekt auf dem Fußboden zertreten will, weil er es für Ungeziefer hält und du rufst: “Halt! Die sind schwer zu züchten!”

…man erzählt bekommt, dass jemand Probleme mit starkem Blattlausbefall hat und man statt zu trösten, fragt: “Darf ich die haben?”

…du gesagt bekommst “du bist eklig!” und du mit einem “Das war schon tot bevor ich es eingefroren habe” antwortest

…deine Freundin sich ins Terrarium setzt in der Hoffnung, so mehr Aufmerksamkeit zu bekommen

… deine Apotheke im Herbst eine Sonderbestellung für Stuhlprobenröhrchen aufgeben muss

… du deine Apotheke auch sonst mit dubiosen Wünschen nervst

… Du den 18. Geburtstag nicht Volljährigkeit, sondern Reifehäutung nennst

… die Brombeersträucher im Garten dank deines wöchentlichen Rückschnitts ordentlich austreiben

… der Fernseher für dich völlig überflüssig geworden ist

…man in der Nachbarschaft die Kinderhorden für den Heuschreckenfang bezahlt und sich gleichzeitig über Kinderarbeit in Indien ärgert

…man die Frage “Warum hältst Du Insekten” irgendwie seltsam und überflüssig findet

… du keine Tiefkühlprodukte mehr kaufen kannst, weil der Eisschrank voller Frostfutter ist

… du eigentlich zeitig aufgestanden bist und trotzdem wieder 15 Minuten zu spät zur Arbeit kommst, weil der morgendliche Blick in deinen Hobbyraum so fesselnd war

…du andauernd Babynahrung kaufst, obwohl du keine Kinder hast

…du alles, was du im Baumarkt siehst, auf Terrarientauglichkeit überprüfst

…du alles, was nicht terrarientauglich ist, im Kopf umfunktionierst

…du zirpende Post erhältst

…du dich bei jedem Gang durch die Wohnung fragst, ob die Möbel wirklich alle noch gebraucht werden

…du Tage lang Löcher in irgendwelche Plastikboxen bohrst

…du vom lockeren Spaziergang mit Ästen und Steinen beladen wiederkommst

…du lauter gesunde Früchte kaufst aber nur die Zigaretten für dich sind

…du nur noch lächelst, wenn jemand fragt:´´Ihhhh,sind die glitschig?“

…du von deinem Stromanbieter als Industriekunde geführt wirst

…die Versorgung deiner Tiere bei der Urlaubsplanung an erster Stelle steht

… du bei einem befreundeten Paar zu Besuch bist, deren Kind gerade erkrankt ist, und dich erst mal nach Haltungsparametern wie Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Bodenbelag im Kinderzimmer erkundigst

…du die Wohnungseinrichtung deiner Kollegin als Platzverschwendung ansiehst

…du über Zwangsfütterung nachdenkst,wenn dein Kind nicht essen will

…du von einer schönen Frau dazu aufgefordert wirst, ihr beim Öffnen des Kleides zu helfen und du an Häutungshilfe denkst

…der Nachbar Kakerlaken in der Wohnung hat und du fragst:“Kann ich die haben?“

…du als Mann Strumpfhosen im Multipack kaufst

…du beim Kinobesuch die böse Giftschlange als Sinaloa-Milchschlange entlarven kannst

…du nicht verstehen kannst, wie man sich vor Kakerlaken ekeln kann

…du eifrig Insekten kiloweise züchtest, die von anderen totgeschlagen werden

…du immer irgendwo noch ein Plätzchen für ein Terrarium findest

…du mitten im Winter oben ohne und in kurzen Hosen in deiner Wohnung das Klima genießt

…du alle Bekannten dazu anstiftest, Klorollen und Eierkartons aufzuheben

…du dir selber nicht glaubst bei der Aussage:“So…komplett…mehr Tiere gibt’s nicht“

…du dich vor einem Umzug fürchtest

…Trachycephalus, Cyaneopubescens, Phyllium oder ähnliche Wörter zu deinem alltäglichen Sprachgebrauch gehören

…du dein Tierfutter im Bioladen kaufst und deine eigenen Bedürfnisse nur noch im Discounter abdeckst

…dich die Kassiererin bei Ikea schräg anguckt, weil du mit 50 Schubladen daher kommst, die als Stauraum für Kinderzimmer gedacht sind

…du jeden Tag zu dir selbst sagst:“Morgen tue ich was gegen den Kabelsalat!“

…du mitten in der Nacht , mit Taschenlampe bewaffnet, durch die Wohnung geisterst

…du lügen mußt, wenn dich das kleine Kind fragt, wo denn die süßen Fruchtfliegen geblieben sind

…du deine Wohnung nicht mehr in Zimmer , sondern in Klimazonen einteilst

…wenn du Dir ständig bei Plastikboxen überlegst, ob die “Assel – tauglich “sind

…wenn dein Besuch sich darüber wundert, dass die Dekoration im Wohnzimmerregal lebt

…wenn du feststellst die Tiere wohnen nicht bei Dir sondern Du wohnst bei den Tieren

…wenn Du ständig Bananenpampe anrührst um “die Kleinen” ordentlich zu versorgen, aber kinderlos bist

…wenn du im Supermarkt lächelst und nickst, wenn die Kassiererin fragt: “Für die Kanninchen?”

Hat Dir der Artikel gefallen?

Like Insektenliebe auf Facebook!

3 Idee über “Du bist ein echter Insekten Guru, wenn…

  1. Tatjana sagt:

    sehr cool!
    ich reihe mich ein,weil ich es als Schädlingsbekämpfer kaum erwarten kann einen Befall der Kunden zu bestimmen ,meist begeistert in die Hand nehme und etwas dazu erzähle. Trotz Unverständnis nehme ich manchmal etwas mit ,um es ( natürlich heimlich ) zu Hause weiterzuzüchten und zu studieren…

Schreibe einen Kommentar