Spirostreptus spec. 1

 

Herkunft:

Tansania

Temperatur:

Tag: 24-25 °C

Nacht: 21-22 °C

Größe: 

Länge: 140 mm

Breite: 8,5 mm

Segmentzahl: 71-73

Verhalten:

Spirostreptus spec. 1 sind in der Haltung absolut unkomplizierte Diplopoden. Das zieht sich von der Ernährung bis zur Zucht konstant durch. Sehr gerne nehmen sie Weißfaules Holz (WFH) an. Dort halten sie sich teilweise dauerhaft auf und fressen sich von innen nach außen. Daher biete ich immer große Stücke WFH an. Zusätzlich gebe ich ihnen Laub, Kürbis, Zucchini, Äpfel, Karotten und Süßkartoffeln, was alles problemlos angenommen wird.

Sepiaschalen zur Kalkaufnahme müssen dauerhaft angeboten werden, da die Tiere einen erhöhten Kalkverbrauch haben um ihren Chitinpanzer aufzubauen.

Auch Proteine dürfen nicht fehlen. Ich verwende hierzu das Assel Futter- BALANCE FLAKES, welches sehr gut angenommen wird. Selbstverständlich kann man auch Hunde- oder Katzenfutter verwenden, dabei sollte man allerdings auf einen hohen Proteingehalt achten (Nassfutter 17-20%, Trockenfutter 35-40%).

Die Ernährung ist die wichtigste Grundlage für ein hohes Alter und einen gesunden und kräftigen Nachwuchs. Spirostreptus spec. 1 können bis zu 5 Jahre alt werden.

Wie alle Tausendfüßer sind auch sie dämmerungs- und nachtaktiv. Das bedeutet aber nicht, dass man sie tagsüber nicht zu Gesicht bekommt. Ich beobachte meine Tiere oft tagsüber an der Oberfläche beim fressen, klettern und umherwandern. 

 

 

Behälter:

Bis zu 10 Tausendfüßer können in einem Behältnis von 40 cm x 40 cm x 50 cm gehalten werden. Die Substrathöhe sollte bei 20 cm liegen, damit sich die Tiere problemlos eingraben können. Das ist gerade in der Häutungsphase wichtig, da sich die Tiere im Bodensubstrat häuten. Ein weiterer Vorteil ist, je höher das Substrat ist, desto ausgeglichener ist das Mikroklima im Behälter. Dabei sollte man ausschließlich Waldhumus verwenden. Klettermöglichkeiten in Form von Ästen sind empfehlenswert. Diese können auch gerne mit Flechten und Moosen bewachsen sein und werden sehr gerne von den Spirostreptus spec. 1 abgenagt. Daher können diese nach und nach wieder aufgefrischt werden und man erweitert somit den Speiseplan seiner Haustierchen.

Wenn man eine Kunststoffbox verwendet, sollte man ausreichend Luftlöcher in den Behälter bohren.

Zucht:

Spirostreptus spec. 1 erreichen die Geschlechtsreife nach 2-3 Jahren. Dabei spielt auch der Haltungsparameter Temperatur eine große Rolle (je höher die Temperatur, desto schneller ist der Stoffwechsel).

Ein Gelege kann unter guten Voraussetzungen über 150 Jungtiere beinhalten. Daher sollte man sich vorher schon im Klaren sein, ob man auch den Platz oder die Abnehmer dafür hat.

Die Larven kann man ohne Probleme in der Box der adulten Tiere lassen und groß ziehen.

Spirostreptus spec. 1 Baby
Spirostreptus spec. 1 Baby

Besonderheiten:

Das Erscheinungsbild dieser Diplopoden ist absolut faszinierend. Die Tiere sind orange und grün gebändert wie man es im Slider oben sehr schön erkennen kann. 

Durch ihre stattliche Größe und dem relativ schlankem Erscheinungsbild, legt Spirostreptus spec. 1 einen Grundstein für ein imposantes Aussehen.

Tipp: 

Die Luftfeuchtigkeit sollte bei mindestens 70% liegen. Dabei darf keine Staunässe entstehen.

Spirostreptus spec. 1 lassen sich zusammen mit Asseln vergesellschaften. Die Asseln fressen dabei die Fekalpellets der Diplopoden und gedeihen dadurch prächtig.

Spirostreptus spec. 1

Spirostreptus spec. 1 kaufen

✓ Höchste Qualität
✓ Stammt aus eigener Zucht
✓ Lebendankunftsgarantie
zum shop
Sepia

Zubehör kaufen

✓ Höchste Qualität
✓ Günstige Preise
✓ schneller Versand
Zum Shop