Periscyphis sp. “Hallaniyat Island, Oman”
Periscyphis sp. “Hallaniyat Island, Oman”
Periscyphis sp. “Hallaniyat Island, Oman”
Periscyphis sp. “Hallaniyat Island, Oman”
Periscyphis sp. “Hallaniyat Island, Oman”

Periscyphis sp. “Hallaniyat Island, Oman”

Herkunft:

Oman, Hallaniyat island (siehe Fotos unten)
Gesetzte Markierung vom Fundort:

Temperatur:

24-27 °C (Wärmequelle benötigt)

Größe:

ca. 1,7 cm

Verhalten:

Die Tiere leben dort auf Steinen und Felsen. Es ist dort kaum auf Vegetation anzutreffen. Die Tiere sind nachtaktiv und in Gruppen anzutreffen. Erst bei einer Temperatur ab 25 °C werden die Tiere aktiv und auch flinker. Daher ist meiner Meinung nach eine Wärmequelle sinnvoll. Ich habe dazu eine 3 W Heizmatte an der Seitenwand des Behälters angebracht. Dadurch enstehen unterschiedliche Wärmezonen und die Asseln können sich einen für sie angenehmen Platz aussuchen. Dabei beobachte ich Unterschiede, je nach Alter und Status der Häutung.

Zucht:

Ziemlich langsames Wachstum und auch die Vermehrung ist relativ gering. Dadurch sind sie eine kleine Herausforderung für jeden fortgeschrittenen Asselhalter, der diese Art in annehmbarer Anzahl erfolgreich züchten möchte.

Besonderheiten:

Hallaniyat Islands Klima ist Wüstenähnlich. Es gibt das ganze Jahr über quasi keinen Niederschlag. Eine Jahresdurchschnittstemperatur von 23.7 °C wird erreicht. Über ein Jahr verteilt summieren sich die Niederschläge zu 94 mm auf. Es gibt überhaupt keinen Niederschlag von Juni bis September. Umso  erstaunlicher ist, dass sich dort Asseln erfolgreich niedergelassen haben.

TIPP: Im Gegensatz zu den meisten anderen Asselarten sollte man bei Periscyphis sp. “Hallaniyat Island“ sehr sparsam befeuchten. Ich biete ihnen eine kleine, etwas feuchtere Ecke zur Sicherheit an. Ich lege in den Asselbehälter faustgroße Kalkgestein und befülle ausschließlich die Ritzen mit einem Substrat, dass zu 50:50 aus Walderde und Sand besteht.