Nicht vorrätig
14,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
18,00  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
18,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
18,50  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
13,50  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
14,50  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
12,00  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
2,99  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
9,50  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
14,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
14,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
9,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
15,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht vorrätig
18,90  inkl. MwSt. zzgl. Versand

Terrarienpflanzen sind mehr als nur optische Akzente

Terrarienpflanzen erfüllen Klimafunktionen im Terrarium die ohne eine Bepflanzung nur sehr schwierig nachzustellen sind. Sie erhöhen konstant die Luftfeuchtigkeit im Terrarium durch die Verdunstung von Wasser über ihre Blätter. Dadurch erhöht sich die Luftfeuchtigkeit im Terrarium und die Terrarientiere fühlen sich sichtlich wohler. Zudem vermeiden sie Staunässe im Bodengrund indem sie über ihre Wurzeln das Wasser aus dem Substrat aufnehmen. Sogenannte Bodendecker sorgen dafür, dass der Bodengrund nicht so schnell abtrocknet und die Feuchtigkeit konstanter bleibt.
Terrarienpflanzen bilden sehr dekorativ den natürlichen Lebensraum der Tiere ab. Dadurch haben die Terrarientiere die Möglichkeit sich in den Pflanzen zu verstecken und sie können sich so verhalten, wie sie es in der Natur auch machen würden. Das steigert das Wohlbefinden der Tiere und auch der Betrachter kann die Verhaltensweise seiner Tiere noch besser und realistischer betrachten.

Pestizide bei Terrarienpflanzen

Durch den Kauf von Pflanzen im Gartencenter besteht die Gefahr, dass Pestizide in das Terrarium gelangen. Die dort angebotenen Pflanzen sind für das Zimmer oder den Garten sehr gut geeignet, allerdings nicht für einen dauerhaften Kontakt mit Tieren. Auch ein umtopfen oder abbrausen der Pflanzen reicht nicht aus um die Giftstoffe vollständig zu entfernen.
Unsere Terrarienpflanzen sind frei von Pestiziden und künstlichen Düngemittel und können daher direkt in das Terrarium gepflanzt werden. Das ist nicht nur praktisch, sondern schützt auch dein Terrarientier.

Was sollte man bei Terrarienpflanzen beachten?

Pflanzen bevorzugen weiches Wasser mit wenig Kalk. Daher verwendet man zum Gießen und besprühen am besten Regenwasser oder weiches Mineralwasser. Alternativ kann man auch destilliertes Wasser 1:1 mit Wasser aus dem Wasserhahn mischen. Dadurch fühlen sich die Pflanzen wohl und es entstehen auch weniger unansehnliche Kalkflecken an den Scheiben.
Ein sehr wichtiger Punkt bei Terrarienpflanzen ist die Beleuchtung. Für ein optimales Wachstum der Pflanzen ist neben der richtigen Beleuchtungsstärke auch das Mischungsverhältnis von rotem und blauem Licht entscheidend. Entsprechende Spektrumsangaben findet ihr in den jeweiligen Produkten.
Übrigens, Terrarienpflanzen müssen nicht gedüngt werden. Sie werden ganz natürlich mit den Ausscheidungen der Terrarientiere und dem Kot der Erstzersetzer gedüngt.

Terrarienpflanzen
WhatsApp
1