Blog, du hast mich wieder

Weshalb ich mich wieder mehr dem Blog zugewandt habe und dabei im Moment YouTube zurückdrehe.

Momentane Situation

Seit einem Monat gibt es kein neues YouTube Video von mir. Das mag den ein oder anderen, der sich Abends gerne noch vor dem einschlafen von einem schwäbischen Insektenguru in den Schlaf wiegen lassen wollte, enttäuschen. Allerdings habe ich in dieser Zeit 29 Haltungsberichte veröffentlich, die man zur Not erstmal als Schlafmittel verwenden kann.

Wieso eigentlich?

Der Insektenliebe-Blog war mein erster Versuch Antworten zu automatisieren. Inspiriert von Euren Fragen, auf die ich im Verkauf von Insekten immer wieder traf, baute ich meinen Blog Stück für Stück auf. Der Grund der dahinter steckte war eher pragmatisch. Ich konnte aus zeitlichen Gründen nicht jedem einzelnen Kunde einen Grundkurs zum Thema Terraristik geben. Allerdings wollte ich auch, dass es den Tieren die ich verkaufte gut geht. Daher war es oftmals ein Spagat den Tieren und der Finanzierung meines Hobbys gerecht zu werden.

Überraschender Weise hat mir dieser Lösungsversuch nach einer längeren Testphase gezeigt, dass sich nicht alle Interessenten oder Kunden die Mühe machen einen Artikel oder Haltungsbericht aufmerksam durchzulesen. Ich bekam nicht mehr ganz so viele, aber innhaltlich immer noch fast genau die gleichen Fragen gestellt, obwohl ich alles haarklein in der Verlinkung aufgeschrieben habe.

YouTube- Schau hin!

Daraufhin rief ich den Insektenliebe YouTube-Kanal ins Leben. Dadurch konnte ich vielen Usern einfach und verständlich veranschaulichen, was sich auf meinem Blog nur schwer und umständlich in Worte fassen lies. Ich war anfangs eher skeptisch, aber das verflog relativ schnell. Ich erreichte ein viel grösseres Publikum als nur meinen eigenen Kundenstamm. Dadurch bekam ich zusätzliche Anfragen über YouTube, die allerdings eher unkontrolliert über Kommentare oder E-Mails eintrafen.

Facebook verbindet!

Man kann über Facebook sagen und denken was man möchte, ich kenne keine bessere Plattform um neue Kontakte zu knüpfen und diese auch zu pflegen. Mittlerweile ist es die Anlaufstelle für Anfragen, Bestellungen und Folgefragen die auftreten. Das ist die Plattform in der ich die Community spüre die sich gebildet hat. Ich bin gerne dort, Probleme können fotografiert werden, es kann jeder seine Meinung äußern und es ensteht eine Schwarmintelligenz die mit Sicherheit höher anzusiedeln ist als das Wissen eines einzelnen.

Und jetzt?

Ich gehe noch einen Schritt weiter und werde den kompletten Blog umbauen. Die Seite wird umgezogen und bekommt einen neuen Anstrich. Allerdings nicht nur hübsch soll sie werden sondern auch funktionaler. Es wird ein Shop-System eingepflegt in dem der Bestand übersichtlicher dargestellt werden soll. Aber keine Angst, ich verwandle mich nicht in einen Händler sondern in einen Marktplatz. Nicht nur ich werde in Zukunft von den Informationen profitieren sondern auch ihr!

Das ist der Grund warum ich im Moment den Blog priorisiere. Damit möglichst viele Haltungsberichte vorhanden sind und ihr ein vielfältiges Angebot habt um eure Nachzuchten anzubieten.

Ich werde einen Züchter-Login integrieren in dem jeder der Tiere abzugeben hat seinen Bestand einfach und schnell einpflegen und über die Plattform vertreiben kann. So nutzt man meine Informationen um die eigenen Nachzuchten anzubieten und kann sich somit zeitintensiver mit seinen eigenen Tieren beschäftigen und spart sich somit die meisten Kundenfragen über die Haltung.

Natürlich wird es auch für den Interessenten ein neues Einkaufserlebnis. Man kann Haltungsberichte lesen und Tiere direkt bei einem seriösen Züchter kaufen.

Ich freue mich auf die Veränderung und ich hoffe ihr bleibt weiterhin am Ball!

Schreibe einen Kommentar